182 Tage on tour und die Reise geht weiter: 184 Tage
Die letzten Tage in Deutschland 
Der Countdown laeuft: in vier Tagen geht's los!

Der Rucksack ist, mit wenigen Sachen die man so zum Leben braucht, fast fertig gepackt, die Wohnung leergeraeumt, das Auto abgemeldet, der letzte Arbeitstag hinter mich gebracht und 6Monate Welt liegen vor mir!

Ich bin so uebergluecklich, bald geht es los :-)
Diesmal auf meiner ersten Etappe unter dem Motto 'Ecuador goes Africa'. Fuer die meisten die mich kennen fast unvorstellbar, aber wahr: ich kehre Suedamerika, insbesondere meinem geliebten Ecuador, einfach mal den Ruecken und gehe nach Afrika oder genauer gesagt Ostafrika. Unbedingt zieht es mich nach Uganda (insofern es die Fluten dort zulassen...) in die Gefilde der Berggorillas, zu den Quellen des Nil und an den riesigen Victoriasee. Und mindestens genauso sehr zieht es mich weiter in die Serengeti nach Tansania, zum Kilimanjaro und last but not least natuerlich nach Zanzibar (das hoert sich doch soooo wunderschoen an, dass man einfach hingehen muss!).

Gegen Ende November wird sich mein Reisemotto wandeln in 'Africa goes Asia', denn dann liegen vier Monate Suedostasien vor mir.

Ich darf also ein halbes Jahr meinen Traum leben, Deutschland hinter mir und mich auf den Boden der Tatsachen zurueckholen lassen, d.h. endlich wieder lernen sich gelegentlich ueber fliessend Wasser oder sogar eine warme Dusche freuen zu koennen. Und das heisst auch, Menschen zu sehen die so arm, aber dennoch so froehlich sind, mich vielleicht unterwegs nochmal eine zeitlang einem Sozialprojekt widmen, in fremde Kulturen eintauchen und in ihnen mitleben. Unendlich beeindruckenden Landschaften waehrend vieler, vieler Busstunden ueber Land und vieler, vieler geplanter Bootstunden sehe ich gespannt entgegen.

Ich lade alle ein, mich hier auf der Reise zu begleiten und freue mich ueber jeden, der in Gedanken dabei ist.


[ kommentieren ] ( 52 mal gelesen. )   |  Permanentlink  |   ( 3 / 2563 )

<< <Zur¨ck | 1 | 2 | 3 |